Mittwoch, 30. Mai 2012

Düstere Geheimnisse Dalmatiens


Heute lade ich euch auf eine Reise im kalten Schatten des sonnenverwöhnten Dalmatiens ein.




































Diese Grabstätte aus dem 17. Jh. habe ich auf dem Friedhof eines katholischen Klosters fotografiert.






König Midas






Zauberwald 

"Ich fühle mich seltsam in diesem Wald. Tiere in einem Einhorn-Wald lernen mit der Zeit alle selbst ein bisschen zaubern."




 

Vom Zeichner dringend hingeballter Schatten
hinter das nur noch scheinende Gesicht:
so kommt die Nacht dem reinen Stern zustatten.

Da ist ein Ding, das alles unterbricht,
wozu die Dinge sich verstanden hatten;
denn, da es wurde, siehe: war es nicht.

O langer Weg zum schuldlosen Verzicht.
O Mühe zum ermächtigten Ermatten.

Rainer Maria Rilke









Ein "verstohlenes" Foto eines behüteten Schatzes der ältesten Apotheke Europas, (seit 1317 in Betrieb).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

das könnte sie auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...