Montag, 2. Juli 2012

Das große Strickmuster-Buch

Als im Strickloft Bücher aussortiert wurden, konnte ich nicht widerstehen und habe mir mein erstes Strickmusterbuch zugelegt.

Den durchweg positiven Rezensionen auf Amazon kann ich eigentlich größtenteils zustimmen. Das Buch ist ganz wunderbar übersichtlich, modern und freundlich gestaltet.

Die Muster sind in 8 Themengebiete unterteilt:

- Muster aus rechten und linken Maschen
- Zugmaschenmuster
- Zopfmuster
- Lochmuster
- Noppen und Blätter
- Jaquard und Intarsienmuster
- Außergewöhnliche Techniken
- Buchstaben und Ziffern

Zu Beginn jedes Themengebiets findet man ein bis zwei Doppelseiten mit einem Überblick aller in dieser Kategorie vorgestellen Muster. Hier mal mein Lieblings-Thema: Noppen und Blätter.


Die Themen sind farbcodiert, so dass man sich ganz schnell im Buch zurechtfindet. Nach der Übersicht folgen die Erklärungen zu den einzelnen Mustern. Hier mal ein Beispiel aus der Kategorie Zugmaschenmuster. (Die Anleitungen habe ich unkenntlich gemacht.) Ein recht großes Bild lässt das Muster gut erkennen und die Anleitung ist als Diagramm dargestellt, und nur zusätzliche Informationen werden als Reihe-für-Reihe Text angegeben.


Das Buch ist also wunderbar übersichtlich und klar gestaltet und lädt durch die freundliche Gestaltung zum Blättern und Schwelgen ein. Es sind wirklich viele schöne, teilweise auch recht ausgefallene Muster dabei. Hier mal mein Liebling:

Leider trifft die Lochmuster-Auswahl meinen persönlichen Geschmack nicht so gut. Da wirkt die Zusammenstellung auf mich eher etwas simpel und angestaubt.
(Eine von den beiden Übersichtsseiten):


Meiner Meinung nach kommen auch die "Außergewöhnlichen Techniken" teilweise etwas halbgewalkt daher. Es ist zwar eine super Zusammenstellung von ausgefalleneren Methoden, allerdings ist es in diesem knappen Format schwer möglich Techniken wie Doubleface, Entrelac, oder Stricken mit verkürzten Reihen so vorzustellen, dass man sie danach gekonnt einsetzen könnte, obwohl man sie vorher nicht kannte. Und wenn man diese Techniken schon beherrscht, bekommt man durch die kleine technische Einführung keine zusätzlichen Anregungen.


Erstaunlich finde ich auch, dass die Buchstaben und Ziffern als Lochmuster umgesetzt sind. Wenn ich irgendwo Namen und Daten einstricken wollte, dann doch eher als farbiges Muster, oder vielleicht noch als Zöpfe für eine Decke/Kissen. Aber als Lochmuster?

Insgesamt bin ich mit dem Kauf trotzdem sehr zufrieden. Für mich stellt das Buch eine super Inspiration dar, es macht Freude darin zu schmökern und ich bin sicher, dass ich für das Reihe von Mustern mal ein passendes Projekt finden werde.

Diese Rezension steht in Goldkinds offenem Bücherregal.

http://goldkindsblog.blogspot.de/p/bucherregal.html


Kommentare:

  1. Das Buch habe ich auch zu Hause und bin recht angetan davon. Es gibt einen guten Überblick über die verschiedenen Techniken und die Vorlagen sind gut aufbereitet. Wenn man Inspiration sucht ist man gut aufgehoben. ^^

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den tollen Buchtip. Werd mich mal auf die Suche nach dem Buch begeben.
    Die Seite ist echt klasse. Und: Alles Gute zum FAIRYKNITS-Geburtstag!

    AntwortenLöschen
  3. Stricken ist für mich ja ein großes Mysterium - umso faszinierter bin ich von den beinah unendlichen Möglichkeiten, die es da zu geben scheint! o.o

    Eins habe ich aber doch noch - das Verlinken zum Bücherregal (mit oder ohne Banner) bitte nicht vergessen! :)

    AntwortenLöschen

das könnte sie auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...