Freitag, 18. Januar 2013

Space Invaders

Ja, ich bin gerade dabei UFOs abzusch(l)ießen. Genau wie 50% der gesamten Bloggerwelt derzeit. Das muss einfach ansteckend sein. XD

Nach über einem Jahr Hadern, habe ich die Summer Queen von Birgit Freyer als fertig definiert.

Das Problem: eigentlich ist die untere Borte als doppelt übereinanderliegende Spitze geplant. Dafür musste man nachträglich Maschen von einem, beim Stricken der ersten Spitze eingezogenen, Fädchen fischen. Das habe ich partout nicht auf die Reihe bekommen, wie hier schon mal berichtet.

Tja und jetzt habe ich einfach aufgegeben und die Stola mal gespannt, um zu schauen, wie schrecklich ich es ohne die zweite Spitze finde.
Geht eigentlich. ^^

Das Spannen war etwas abenteuerlich, da das Tuch über zwei Meter lang ist und damit das Bett nicht mehr ausgereicht hat. Da meine Anschlagkante offensichtlich zu fest war, und das Tuch damit eher eine Runde Form gebraucht hätte (die Couch das allerdings an Fläche nicht hergab), ist das Ergebnis auch nicht ganz optimal geworden.


Zumindest habe ich mal wieder ein Häkchen an der Liste. Und sofern die Sonne mal vorbeischauen sollte, mache ich auch noch hübschere Fotos.

Die verwendete schwarze Nirvana von Filatura di Crosa ist übrigens richtig tiiief schwarz. Dagegen wirkt meine schwarze Schneiderpuppe ganz grau. Darüber hinaus ist es ein wirklich traumhaft weiches Merinogarn. Wenn man Seidenmischungen gewohnt ist, allerdings auch beängstigend empfindlich.

1 Kommentar:

  1. Haha, Ufos abschießen finde ich gut! Muß ich mir merken;-)

    Die Stola ist ein Traum!!! Und auch ohne zweite Spitze sehr schön.

    LG Bettina

    AntwortenLöschen

das könnte sie auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...