Montag, 8. April 2013

Ein ganzes Zimmer voller Vorfreude ... und Drachen!

Nachdem ich für die Gestaltung eines Jungszimmers zunächst etwas auf dem Schlauch stand, hat es mir nun riesigen Spaß gemacht das Babyzimmer einzurichten.

Um am gestrigen Ausgangspunkt zu beginnen, werfen wir zunächst einen Blick auf das Babybett.




Den Himmel habe ich selbst genäht aus diesem supersüßen Stoff von Butinette. Und was verbirgt sich hinter dem Bett? Ein schlafender Drache, den ich direkt an die Wand gemalt habe.


Das Motiv mit Wandfarbe zu malen war etwas nervig, weil das Grün erst beim dritten Übermalen gedeckt hat. Acrylfarbe wäre da sicherlich dankbarer gewesen. Dafür musste ich mir allerdings keine Gedanken um den Farbton machen. Nach unserer Grün-Schlappe im Arbeitszimmer haben wir uns diesmal die Farben im Baumarkt anmischen lassen.

Weiter geht's mit der Wickelkommode, die euch auch den Namen unseres Sohnes verrät. ^_~
Nachdem ich den verheerenden Testbericht der Ökotest über Wickelauflagen gelesen habe, habe ich mich statt dessen komplett für Handtücher als Auflage entschieden. Ob es sich bewährt wird sich zeigen.

Die oberste Lage bildet im Moment eine flauschige Decke. Zumindest garantiert das einen kuschelwarmen Hintern. ^_~

Wer  genauso Drachen - (okay oder in diesem Fall Dinos, aber das ist ja ne Definitionsfrage ^_~) verrückt ist, wie ich, sollte unbedingt mal bei Ernstings Family vorbei schauen. Da findet man nämlich im Moment super niedliche Motive.


Und nochmal der Hüter der Wickelkommode im Detail.



Neben der Wickelkommode steht ein Gästebett, bei dem ich das schwarze Gitter mit dem gleichen Stoff, wie das Himmelbett bezogen habe. Und hier schläft Fridolin gemütlich, bis sein neuer Kumpel endlich bei uns einzieht.


Zum Abschluss noch ein Überblicksbild. Auf der anderen Zimmerseite stehen Schränke, die allerdings im Moment noch viiiiel zu langweilig weiß sind, um sie zu zeigen. ^_~



Kommentare:

das könnte sie auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...