Mittwoch, 12. März 2014

Krabbeldecke fertig


 Die Patchwork-Babydecke im XL-Format ist fertig!


Da ich mit Patchwork noch wenig Erfahrung habe, hatte ich mich grob am Tutorial von Pech und Schwefel orientiert. (Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4) Meiner Meinung nach ein super Einstieg für Anfänger.
 

Aus Zeitgründen habe ich bei diesem Projekt fast vollständig auf das Fixieren mit Stecknadeln vor dem Nähen verzichtet. Das ist trotzdem erstaunlich ordentlich geworden. Vielleicht schaffe ich es in Zukunft ja öfter mal, den Perfektionismus zugunsten der Quantität ein wenig außen vor zu lassen.


Für die Rückseite und noch eine zusätzliche Schicht zwischen den Lagen habe ich Fleece verwendet. Der Patchwork-Teil ist etwa 5 cm breiter geworden, als die Stoffbreite vom Fleece, daher musste ich stückeln. (Da wäre ein Gedanke im Vorfeld doch ganz praktisch gewesen ...) Damit das gewollt aussieht, habe ich die zwei Farben verwendet. Ich hatte Sorgen, ob die dicken Nähte auf der Vorderseite durchdrücken und stören könnten, tatsächlich merkt man das aber gar nicht.


Falls ihr lose Fäden auf den Bildern seht: die habe ich mit Absicht noch nicht abgeschnitten, weil sich der Wombat ja über jeden Faden freut, an dem er rumzuppeln kann. ^^


Für die äußere Einfassung habe ich auf extrabreites fertiges Schrägband zurückgegriffen, das es z.B. bei Jajasio gibt.


Richtig nervig fand ich das Absteppen am Ende. Wenn die Decke etwas größer oder dicker gewesen wäre, hätte ich sie wirklich nicht mehr unter meine Maschine zwingen können. Und wenn ich sowas nochmal mache, sollte ich wirklich Sprühkleber verwenden. Stecknadeln waren da absolut suboptimal. (Und Heften lehne ich ja aus Prinzip ab. ^_~)


Mein Teil der Abmachung ist erfüllt - jetzt kann es also losgehen mit Krabbeln!



das könnte sie auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...