Donnerstag, 30. April 2015

Kissenschlacht

Für das Kinderzimmer wollte ich schon lange ein paar alte Kissen ausschlachten und in hübsche neue verwandeln. Den Anfang macht ein Kissen aus einem Panel-Patchwork Stoff von Timeless Treasures, dem ich einfach nicht widerstehen konnte. (Ich hatte ihn bei Modes4U gekauft, aber da scheint er inzwischen ausverkauft zu sein.)


Als besondere Herausforderung habe ich meinen ersten nahtverdeckten Reissverschluss eingenäht. Ich bin dieser Anleitung gefolgt und war erstaunt, wie einfach es ging. Das eröffnet mir ganz neue Möglichkeiten ...

Das Sternchenkissen ist nach der Anleitung von Buttinette genäht (da kommt auch der Stoff her). Hier hatte ich mich zum ersten Mal an Paspeln gewagt. Und mich bei den vielen scharfen Kurven dank der Sternenspitzen damit auch ziemlich gequält. Ich finde das Kissen nun auch etwas zu klein, um praktisch zu sein. Dabei hatte ich schon eine zusätzliche Nahtzugabe zugegeben.



Der Vollständigkeit halber zeige ich noch das schlichte Hasenkissen, das ich zu Ostern verschenkt habe. Der schöne Motivstoff stammt auch von Buttinette.

Und noch ein Link zu Made4Boys.

Montag, 20. April 2015

2 Jahre



Nun ist der kleine Drache schon zwei Jahre alt. Und er ist auf einmal ein kleiner Junge, der sogar die Kerzen auf seinem Geburtstagskuchen schon selbst ausgepustet.


So, wie er letztes Jahr pünktlich zum Geburtstag bewegungstechnisch mobil geworden ist, hat er vor einigen Wochen so richig angefangen zu sprechen und seinen Wortschatz auszubauen. Sein Lieblingswort ist allerdings "Ab...!!!", was als Synonym für abschneiden, abkratzen, entfernen, abladen, abstellen, abwaschen, ... verwendet wird.


Seine größte Liebe gilt noch immer den Baggern. Und dank Baustelle vor dem Fenster, ist er da schon ein kleiner Experte. Daher enttäuschen auch sämtliche Spielzeugbagger seine Hoffnung darauf, mal die Schaufel gegen einen Stemmmeißel oder eine Sieb-Schaufel auswechseln zu können, wie er es bei den großen Baggern immer beobachtet.


Ich staune immer wieder über meinen kleinen Ordnungs-Freak. (Das hat er nicht von mir!) Er ist noch immer fasziniert vom Fenstersauger und Staubsauger. Außerdem findet er Fegen und Wischen ganz toll und freut sich über jede Gelegenheit, etwas zum Mülleimer zu tragen. Er räumt sogar den Spielplatz auf. Farben und Formen jeder Art werden von ihm sortiert und gruppiert.


Obwohl er inzwischen sehr eigene Vorstellungen davon hat, was er essen, anziehen und wie er seinen Tag verbringen möchte, sind wir tatsächlich immer noch von Wutausbrüchen verschont. Der kleine Mann erstaunt mich immer wieder mit seiner Geduld, Kompromissbereitschaft und Verständigkeit. Wir können immer eine Lösung ausdiskutieren. 



Seit diesem Monat haben wir nun auch mit der Kita-Eingewöhnung angefangen und natürlich fürchte ich ein bisschen um seine uneingeschränkte Arglosigkeit und Unschuld. Er ist das einzige Kind, dass sich über das Osterei mehr gefreut hat, als über die Schokolade, weil er Schokolade von Zuhause gar nicht kennt. Es wurde noch nie mit ihm geschimpft und er würde niemals einem anderen Kind irgendetwas wegnehmen. Wenn ein anderes Kind schreit oder weint, ist er ziemlich irritiert.

Die Welt kommt mir auf einmal soviel grauer, gefährlicher, gemeiner und verständnisloser vor, seit ich diese kleine, kunterbunte, fröhliche, zarte Seele beschützen möchte.

das könnte sie auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...