Montag, 31. August 2015

Herbstkind sew along Startschuss - Traumjacken und Jackenträume



Beim Herbstkind sew along steht heute auf dem Plan:

31. August 2o15 ... Startschuss & Ideensammlung
Ich bin dabei und es geht los ... 
Welchen Stoff wähle ich ? .. Welchen Schnitt ?
Was brauch ich sonst noch ? ... Brauch ich vielleicht Anregungen & Ideen ...
Am ersten Tag des "Herbstkind sew along 2o15" würde ich mich über viele Ideen,
Vorschläge ... Verlinkungen ... Erfahrungen mit Schnitten ... 
einen Jackenschnitt der schon immer von Dir genäht werden wollte oder einfach
ein paar Tips und Anregungen für Unentschlossene freuen.

Ich versuche mal die Irrungen und Wirrungen in meinem Kopf zum Thema etwas zu ordnen.

Zuerst einmal eine kleine Bestandsaufnahme:

Bisher sind diese Fledermausjacke aus dem letzten Jahr und die Marienkäferjacke meine einzigen selbstgenähten Jacken. Und genaugenommen sind sie nach einem Hemdenschnitt (Ottobre 3/2002) genäht, den ich mit Flanell gefüttert habe. Letztes Jahr war es bis Anfang November warm genug, dass die Fledermausjacke ausgereicht hat und ich gehe auch dieses Jahr davon aus, dass der Marienkäfer den Herbstanfang bestreitet.





Was braucht der kleine Mann für die kältere Jahreszeit?

Letztes Jahr hatte ich drei Fleece Jacken, die ich viel genutzt habe, weil ich sie für das Zwiebelprinzip unheimlich praktisch finde. Zwei davon sind inzwischen zu klein und Fleece wäre in ausreichender Menge vorhanden. Vielleicht könnte ich den Fleece noch mit einem anderen Stoff doppeln, um eine etwas wärmere Zwischenlösung zu schaffen.


Außerdem wäre ein richtiger Mantel toll. Das wäre für mich allerdings eine ziemliche Herausforderung und ich weiß auch nicht, ob ich es zeitlich überhaupt schaffen kann. Eigentlich würde ich den kleinen Mann wohl vor allem wahnsinnig gerne darin sehen, so richtig praktisch für den Spielplatz wäre es wohl nicht. Da würde ich bei wirklich kaltem Wetter wohl sowieso direkt zum Schneeanzug greifen.

Welche Stoffe sind vorhanden?

Fleece habe ich hier in ziemlich vielen Farben (auf dem Bild die 1 ... exemplarisch ^_~). Außerdem einen hellgelben weichen Breitcord, von dem ich mal einen Teil blau eingefärbt hatte und der danach ruft, eine Jacke zu werden (3). Darüber hinaus habe ich einen leicht kratzigen Wollwalk in Nachtblau (2) und einen Stoff, den ich mal als Softshell gekauft hatte, der aber eigentlich ein sehr dünner Membranstoff ist und auf der einen Seite weiß und folienartig und auf der anderen Seite schwarz und kuschelig ist (4). Außerdem wären Sweat, Nicki, Jersey oder Flanell zum Füttern in ausreichender Menge vorhanden. Bei dem Bestand sollte ich wirklich nichts Neues kaufen. ^^;;;





Welche Schnitte gefallen mir?

Mein erster Gedanke zum Thema war die JaWePu von Schnabelina. Weil ich mit ihren Schnitten und ihren Anleitungen gute Erfahrungen gemacht habe und das für eine relativ "idiotensichere" Lösung halte. Wahrscheinlich würde ich sie eine Nummer breiter nähen, weil die Schnitte meist etwas schmal für meinen Kleinen Mann ausfallen.



Ich finde ja auch die Yellow Sky Jacke von Dino van Saurier so zuckersüß. Allerdings passt die leider so gar nicht in die Baustellen-Thematik. Und ich fürchte das ist zur Zeit das Einzige, worüber sich mein Sohn freuen würde.




Diese Fledermausjacke (Bat Boy aus Ottobre 1/2013) wollte ich ihm eigentlich letztes Jahr unbedingt nähen. Da war ich ja voll auf dem Halloween Tripp für meinen Kleinen. Dafür hatte ich auch den vermeintlichen "Softshell" gekauft. Aber leider ist das halt schon wieder am Baustellen Thema vorbei. (Dabei könnte daraus auch eine supergeniale Drachenjacke werden...)



Die genailste Jungen-Jacke die ich bis jetzt gesehen habe, ist die "blaue Jacke mit Messingknöpfen" von Peter Hase, die die Mama von things for boys Ihrem Sohn genäht hat. Leider hat sie sich nur grob an einen Schnitt gehalten und den Kragen selbst entworfen.

http://www.thingsforboys.com/2013/04/kcw-peter-rabbit-jacket.html

Und jetzt bin ich sehr gespannt, was die anderen Teilnehmer inspiriert.

Kommentare:

  1. Die Yellow Sky habe ich letztes Jahr genäht, ein schöner Schnitt. Ich bin ja immer ganz begeistert, wenn Menschen mit den Jackenanleitungen aus den Ottobre-Zeitungen klar kommen *drop*.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Warnung vor den Ottobre Jacken. Ich hatte schon befürchtet, dass die deutlich schwieriger zu nähen sind, als wenn man eine schöne Anleitung aus einem Ebook folgt.

      LG Maria

      Löschen
  2. Ui, da bin ich ja mega gespannt, was du schönes zauberst! Die JaWePu habe ich hier auch schon öfter genäht und war/bin sehr zufrieden.
    Wobei die anderen Schnitte auch sehr interessant aussehen ... ach ich lasse mich mal überraschen für was genau du dich entscheidest :-)

    LG
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm.... schwierige Entscheidung! So viel Auswahl :)
    Ich fände eine Drachenjacke ja seeeeehr cool, mag der kleine Mann denn Drachen auch gern? Vielleicht wäre es ja eine Alternative zur Baustelle ;) Ansonsten ist der JaWePu sicher auch eine gute Wahl.

    Liebe Grüsse
    Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Pläne ;-) . Ich hatte mich vergangenes Jahr auch für einen Ottobre Schnitt entschieden (trotz das ich bis dato noch nicht einmal auf ein halbes Jahr Näherfahrung zurückblicken konnte. Ich hatte wirklich so eine paar Schwierigkeiten, weil einfach ein Nähwissen vorausgesetzt wird, aber ich hab mich durchgebissen und war dann mächtig stolz *grins* , Also bei dir seh ich da ja mal keine Probleme, schließlich bist du ja schon näherfahren. Toller Blog, schön das ich dich auf diese Weise gefunden habe, da bleib ich doch glatt als Follower hier. Viele Grüße lässt dir da - Frau Mama;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine lieben Worte. Das Kompliment kann ich nur zurückgeben!

      Löschen

das könnte sie auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...