Dienstag, 30. August 2016

Herbstkind sew along Startschuss - Ideensammlung

Während ich letztes Jahr zu dieser Zeit noch ganz ehrfürchtig vor dem Thema Jacken stand, habe ich dieses Jahr eher zu viele Pläne für den Herbstkind sew along und stehe vor der Qual der Wahl.

http://nemada.blogspot.de/2016/08/herbstkind-sew-along-2016-2_30.html

Gute Gelegenheit mal zu priorisieren.

1. Strickjacke

Ich hatte letztes Jahr einen Rücken für eine Wolljacke aus Drops Merino Extrafine gestrickt, die ich diesen Herbst dann wirklich mal nähen sollte. Den Strickteil möchte ich mit petrolfarbenem Interlock kombinieren. Als Schnitt dachte ich an Modell 31 aus Ottobre 6/2013. Der Schnitt beginnt leider erst ab Gr. 128. Das ist natürlich ganz schön groß, für mein 104 cm großen Jungen.







2. Jacke nach Klimperklein

Den Schnitt für die klimperkleine Jacke habe ich in der ersten Jacken-Euphorie gleich letztes Jahr noch gekauft. Sweat-Stoffe liegen dafür auch schon bereit. Könnte also direkt losgehen...


http://de.dawanda.com/product/74569175-ebook-jacke-56-164-schnittmuster-und-naehanleitung




3. Mimo / Rom

So dünnere Jäckchen für den Zwiebellook könnten wir ja auch noch brauchen. Rom von Rapantinchen habe ich sogar schon ausgedruckt und ausgeschnitten. Aber die Ärmel gefallen mir in den Designbeispielen nicht, weil sie zu schmal sind.
Mimo vom Milchmonster ist ja recht neu. Die Designbeispiele von Mein Tragling und ich finde ich aber so toll, dass ich direkt in Versuchung bin. Stoffe sind selbstverständlich zur Genüge vorhanden.

http://milchmonster.de/schnittmuster-e-books/kinder/17/e-book-mimo-pdf-download?c=5http://www.rapantinchen.de/shop/de/Schnittmuster/E-Books/Cardigan--Jacke--Strickjacke--ROM--Schnittmuster--Ebook-226.html



Jetzt bin ich mal gespannt, welche Pläne die anderen Teilnehmer des sew alongs so haben.

Bitte wenden



Es gibt ja so Dinge,  die will man einfach nähen. Obwohl es eigentlich keinen vernünftigen Grund dafür gibt.

So erging es mir beim Anblick dieses genialen Wendekükens von whileshenaps. Irgendwie war mir schon klar, dass der Spielwert bei meinem Sohn im Minutenbereich liegen würde, aber ich fand die Idee einfach zu verlockend.

Nicht mal der stolze Preis von 9$ für das Schnittmuster, hat die Vernunft hervorgelockt. Also bin ich jetzt stolze Küken-Mama. Denn meinen Sohn interessiert es so wenig, wie alle seine anderen Kuscheltiere.


Das Auto/Bagger/Transformers Schnittmuster, dass meinen Sohn faszinieren würde, werde ich wohl selbst entwickeln müssen.

Oder ich nähe MIR einfach noch den hübschen Schmetterling. XD

https://whileshenaps.com/shop/caterpillar-and-butterfly-reversible-toy-2
Schnittmuster von whileshenaps
Verlinkt beim Creadienstag und  Made4Boys.

Mittwoch, 24. August 2016

Sommerhosen

Dünne Hosen für den Sommer fehlten im Kleiderschrank meines Sohnes. Auf der Suche nach einem ganz simplen Schnitt für luftige Baumwollhosen bin ich bei "Gute Nacht" von farbenmix hängen geblieben.


Ich habe die Hose in Gr. 110/116 genäht. Die Breite passt schon fast zu gut, gleichzeitig sitzt die Hose aber sehr hüftig. Damit sie nächstes Jahr noch passt werde ich wohl noch ein Bündchen annähen müssen. Gleichzeitig ist sie ihm mit seinen 104 cm natürlich noch zu lang. Daher habe ich den Aufschlag auf jeder Seite mit einer kleinen Naht fixiert. Dann kann ich die Länge nächstes Jahr einfach anpassen. Der Stoff stammt von Buttinette.


Nach dem gleichen Schnitt, diesmal in Länge 110/116, Breite 122/128 habe ich noch eine Hose für das Sommerfest in der Kita (zum Thema Unterwasserwelt) genäht. Diesmal habe ich auch die Innenverarbeitung fotografiert. Die Nahttaschen habe ich selbst dazu gedichtet und bin dabei dem Tutorial von  Miss Margerite gefolgt. Auch dieser Stoff stammt von Buttinette.


Mein Sohn ist ein großer Fan von "Karl Wilhelm", dem Flusspferd-Baby im Karlsruher Zoo. Daher hat er sich auch den tollen Jersey von stoffwelten mit den Flusspferden ausgesucht.


Daraus habe ich nach meinem bewährten  Schnittmuster-Eigenbau eine lange Sommerhose genäht. Den Saum habe ich zweimal umgenäht, damit ich nächsten Sommer einfach eine Naht auftrennen kann und wieder eine passende Hose habe. Mal sehen, ob das gut funktioniert.


Zuletzt habe ich auch die Boony Pants von Nanoda mal ausprobiert. Irgendwie ist der Funke aber nicht recht übergesprungen. Ich fand das Schnittmuster und die Anleitung sehr unübersichtlich. Dann habe ich bei den Taschen die Nathzugaben vergessen. Dazu ist der rote Sternchenjersey von Buttinette leider von eher mieser Qualität. Das retten dann nicht mal Janeas Monster Mouth in den Taschen. 


Verlinkt beim After Work Sewing, Seasonal Sewing, Autos und Co und Made for Boys.

Dienstag, 23. August 2016

Herbstkind sew along 2016

Dank des wechselhaften Wetters habe ich dieses Jahr tatsächlich schon früh mit dem Nähen für den Herbst begonnen. Mein Bedarf an Sommer ist gedeckt, ich freue mich auf bunte Blätter!

http://nemada.blogspot.de/2016/08/herbstkind-sew-along-2016-1-klappe-die.html#comment-form


Da kommt der Herbstkind sew along von nEmadA gerade recht. Denn eine neue Jacke steht ziemlich weit oben auf meinem Plan für die kühlere Jahreszeit.

Letztes Jahr hatte ich mich dank des sew alongs an meine erste richtige Jacke für meinen kleinen Bauarbeiter gewagt.


Ich bin schon auf die vielen kreativen Ideen der anderen Teilnehmerinnen gespannt!

Mittwoch, 17. August 2016

Für einen ganz kleinen Hasen

Meine Freundin (die Hasen so gerne mag) ist schwanger!




Also konnte ich es mir nicht nehmen lassen, ihr eine Mutterpasshülle nach der tollen Anleitung von ubidu zu nähen.

Da sie außerdem ein ziemlicher Bücherwurm ist, fand ich den Spruch für die Vorderseite sehr passend. (Und im Englischen sind ja sogar zukünftige kleine Hasen mit eingeschlossen. ^^) Die Stickdateien sind von Urban Threads. Die Farben habe ich gewählt, weil sie mit rosa-hellblau Kitsch nicht viel anfangen kann. Leider sieht man nicht,  dass der Außenstoff kleine Goldpünktchen hat.

Die Idee, die Folie von dem Ultraschallbilder-Fach mit Schrägband einzufassen, habe ich von Schnabelina übernommen. Auch die Öffnung nach Innen und nicht nach oben zu richten, damit nichts rausfallen kann.

Die werdende Mutter hat schon die 14. Woche geknackt und ich drücke ihr ganz fest die Daumen,  dass ihre Schwangerschaft so unkompliziert weitergeht.

Verlinkt beim After Work Sewing und der Stick-Freuden Linkparty.

Dienstag, 16. August 2016

Frühlingshosen

 Ja, ich hinke hier im Blog ziemlich hinterher, versuche aber gerade wieder aufzuholen.

Im Frühjahr ist mein Sohn von 100 auf 104 cm geschossen und brauchte damit ganz dringend neue Hosen.

Der Schnitt ist mein bewährter Eigenbau in ca. Gr. 110/116. Alle Hosen sind mit einer Lage Jersey gefüttert. Bestimmt passen sie im Herbst auch noch reichlich.

Zunächst habe ich eine passende Hose zu dem Hasenhemd genäht.


Die Hasen waren eine Eigenproduktion von Stoffwelten.

Außerdem eine etwas schmalere Variante der Hose aus Sternchenjersey von Buttinette.


Die Bündchen sind aus tollem Jacquard Bündchen-Stoff von stoffwelten. In den Taschen habe ich den letzten Rest von dem niedlichen Marsmännchen-Stoff vernäht, aus dem ich seinen ersten Body genäht hatte.

Und natürlich durfte auch das Baustellenthema nicht zu kurz kommen.

Verlinkt beim Creadienstag, Autos & Co, Made4Boys.

Mittwoch, 10. August 2016

Zum dritten Geburtstag

... habe ich meinem Sohn nun auch ein Geburtstags-Shirt genäht. Irgendwie konnte ich bis dahin die Begeisterung dafür, dem Kleinkind das eigene Alter aufs Shirt zu schreiben, nicht ganz teilen.


 Allerdings hat sich mein Sohn kurz vor seinem dritten Geburtstag angefangen dafür zu interessieren,  wie Zahlen geschrieben aussehen und zählt auch gerne.  Und da man dem Kind an seinem Geburtstag sowieso hundertmal erzählt, dass es jetzt drei Jahre alt wird, durfte auch gerne das T-Shirt diesen Umstand verdeutlichen.



Natürlich wollte ich ein Baustellen-Motiv umsetzen. Außerdem sollte es eben auch etwas zum Zählen geben. Darum sind drei Baufahrzeuge appliziert und das Shirt hat drei Knöpfe. (Mal schauen, ob ich aus den Knöpfen eine kleine Tradition machen kann. Ab 10 wird es dann eine Herausforderung. ^_~)

Die Stoffe für die Applikationen sind Eigenproduktionen von Stoff und Liebe (Bausteine "minibrixx") und Stoffwelten (Baufahrzeuge "traffic scene").
Der blaue Stoff ist ein Sommersweat, damit mein Sohn das Shirt auch im kühlen April schon tragen konnte.


Der Schnitt ist aus der Ottobre 1/2006 (Modell 25) allerdings ist die Kragenleiste nach dem Tutorial von der Hamburger Liebe gearbeitet, weil ich das schon mal gemacht hatte und kein Risiko eingehen wollte.


Die Idee, die Knöpfe in Ampelfarben zu wählen, stammt von der Oma und ist tatsächlich eines der ersten Details am Shirt gewesen, die mein Sohn ganz begeistert entdeckt hat.

Verlinkt bei After Work Sewing, Carlas Applikationen LinkpartyMade4Boys und Autos & Co.

Dienstag, 9. August 2016

Begonia Swirl




Am liebsten stricke ich immer noch Tücher. Und da der Haruni aus Alpakawolle, den ich meiner Mutter mal geschenkt hatte, ihre Maschinenwäsche nicht überlebt hat, musste ich natürlich für Nachschub sorgen.


Die ebenfalls kostenlose Anleitung für den Begonia Swirl verwendet das gleiche Muster für die Borte, wie der Haruni. Aber die gestreckte, runde Form finde ich deutlich praktischer, als das übliche Dreieckstuch.

Ich wollte so gerne das wunderschön glänzende Kid Seta Lace Glamour in Petrol verstricken, dass ich vor 4 Jahren mal bei einem Ausflug nach Berlin bei der WollLust gekauft hatte.
Die 400 m, die ich da hatte, hätten für die Begonia aber nicht gereicht. Auf der Suche nach Inspirationen, wie ich das das mintgrüne Bahia Garn dazu kombinieren könnte, habe ich mich in das Muster der Cladonia verliebt.


Also habe ich die Streifen von der Cladonia übernommen. Leider hat mein petrolfarbenes Garn aber nicht ganz gereicht, so dass ich einige helle Streifen breiter gestrickt habe.


Ravelry Projekt-Link.

Verlinkt beim Creadienstag,  Stricklust und Gehäkeltes und Gestricktes.



das könnte sie auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...