Dienstag, 9. August 2016

Begonia Swirl




Am liebsten stricke ich immer noch Tücher. Und da der Haruni aus Alpakawolle, den ich meiner Mutter mal geschenkt hatte, ihre Maschinenwäsche nicht überlebt hat, musste ich natürlich für Nachschub sorgen.


Die ebenfalls kostenlose Anleitung für den Begonia Swirl verwendet das gleiche Muster für die Borte, wie der Haruni. Aber die gestreckte, runde Form finde ich deutlich praktischer, als das übliche Dreieckstuch.

Ich wollte so gerne das wunderschön glänzende Kid Seta Lace Glamour in Petrol verstricken, dass ich vor 4 Jahren mal bei einem Ausflug nach Berlin bei der WollLust gekauft hatte.
Die 400 m, die ich da hatte, hätten für die Begonia aber nicht gereicht. Auf der Suche nach Inspirationen, wie ich das das mintgrüne Bahia Garn dazu kombinieren könnte, habe ich mich in das Muster der Cladonia verliebt.


Also habe ich die Streifen von der Cladonia übernommen. Leider hat mein petrolfarbenes Garn aber nicht ganz gereicht, so dass ich einige helle Streifen breiter gestrickt habe.


Ravelry Projekt-Link.

Verlinkt beim Creadienstag,  Stricklust und Gehäkeltes und Gestricktes.



Kommentare:

  1. Unglaublich schön!!!
    (Und bei deiner Wasch-Geschichte wird mir mulmig - ohje)
    Liebe Grüße von Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!
      Ja, ich habe ihr angeboten, dass ich ihre Tücher gerne waschen und spannen kann. Das möchte sie aber auch nicht. ^^;

      Löschen
  2. Wow, das Tuch sieht klasse aus. Form, Farbe und Muster gefallen mir sehr gut!
    Kompliment und liebe Grüße
    Carolin

    AntwortenLöschen
  3. Schööön geworden!
    Es sieht schon auf den Bildern ganz fabelhaft fluffig aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir!

      Normalerweise habe ich ja kein Problem im Sommer zu Stricken, aber bei dieser Kuschelwolle war es doch ein bisschen paradox. XD

      Löschen

das könnte sie auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...